Microsoft CLIP

 

 Wir werden von folgenden Partnern unterstützt:


 

 

redgate

 

 

 

 

community-radio.net wird überprüft von der Initiative-S

Die CeBIT 2012 wirft ihre Schatten voraus

Die CeBIT 2012 wirft ihre Schatten voraus. Die weltweit größte IT-Messe findet vom 6. bis 10. März wie immer auf dem Messegelände in Hannover statt.

Wie immer ist auch Microsoft mit von der Partie. In diesem Jahr rüstet das Unternehmen sogar noch auf und vergrößert seinen Auftritt auf dem Stand A26 in der Halle 4. Unter dem Motto „Microsoft Heartbeat – The Power of Design“ steht Microsofts Messepräsenz ganz im Zeichen des neuen Metro-Designs. Angesagt sind klare Strukturen in der Tradition des Bauhaus-Designs.

 


 

Das Metro-Design folgt dem einfachen Grundsatz „Many Interfaces, One Design“. Alle Geräte und Dienste von Microsoft verfügen damit über eine einheitliche Benutzeroberfläche – vom Desktop über den Tablet PC, das Windows Phone und die Xbox bis hin zu den Online-Services. Dass auch der Messestand auf der CeBIT im gleichen Stil gehalten ist, verdeutlicht, dass es Microsoft nicht nur um eine neue Benutzeroberfläche, sondern um eine ganzheitliche optische Identität geht, die sich deutlich von anderen Geräten und deren Oberfläche abhebt.

"Beim Design sind für uns drei Faktoren entscheidend: die Ästhetik des Erlebnisses, die Klarheit der Funktion und die Intelligenz des Bauplans, der unseren Lösungen zugrunde liegt. Diese Grundprinzipien finden ihren Ausdruck in unserer Designsprache Metro und rücken den Nutzer so konsequent wie nie zuvor in den Mittelpunkt", so Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Für Ende Februar hat Microsoft die Public Beta von Windows 8 angekündigt. Es steht zu erwarten, dass die neue Windows-Version eines der zentralen Themen sein und sicherlich auch auf der CeBIT "zum Anfassen" bereit stehen wird.

"Managing Trust" ist ein weiteres CeBIT-Motto - darunter versteht Microsoft seine Verantwortung und sein Bekenntnis zu Datenschutz, Sicherheit und Transparenz in der Bereitstellung neuer IT-Technologien wie dem Cloud Computing, das in zahlreichen Initiativen konsequent umgesetzt wird. Dass sich "Managing Trust" als CeBIT-Motto wiederfindet, begrüßt Ralph Haupter: „Neue Technologien wie Cloud Computing bieten die Chance, zentrale gesellschaftliche Probleme zu lösen – ob im Gesundheitswesen, in Bildung und Forschung, im Umweltbereich oder beim E-Government. In einer technologiekritischen, durch Finanz- und Schuldenkrise ohnehin stark verunsicherten Öffentlichkeit darf das Vertrauen in IT-Technologien nicht ins Wanken geraten – dafür müssen wir uns als Branche selbst in die Pflicht nehmen."

Auch Trends wie Consumerization of IT bedeuten neue Anforderungen für die IT, ihre Ansprüche an Datensicherheit und IT-Management durchzusetzen. Dieses "Neue Arbeiten" wird auf dem Stand anhand zahlreicher Live-Szenarien und -Szenen erlebbar: Immer mehr Menschen nutzen im Alltag Smartphones und Tablet-PCs und erwarten solche Innovationen auch im Beruf. Gleichzeitig verändern Social Networks, Chats und Blogs die Art, wie wir kommunizieren und uns informieren; sie prägen damit zunehmend auch unsere Arbeitskultur: Am Arbeitsplatz im Büro oder im Rechenzentrum, unterwegs und zuhause bringt IT attraktivere Arbeitsbedingungen und somit mehr Spaß.

Am Beispiel einer virtuellen Stadt zeigt Microsoft auf der CeBIT, wie der Einsatz von innovativer IT unsere Städte und Kommunen effizienter, bürgerfreundlicher und wirtschaftlich attraktiver machen kann.

Aber nicht nur Microsoft vergrößert seine Präsenz auf der Messe, auch die CeBIT rüstet auf. Gemeinsam mit dem Branchendienstleister Gelbe Seiten bietet die Deutsche Messe AG den Messebesuchern eine kostenlose WLAN-Nutzung auf dem gesamten Messegelände. Damit verwandelt sich die CeBIT in den vermutlich größten kostenlosen Hotspot der Welt.

Zusatzgebühren durch UMTS-Nutzung während der Messe gehört mit dem neuen kostenlosen Internetzugang der Vergangenheit an. Interessierte registrieren sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, erhalten die Zugangsdaten und können danach sofort das kostenlose WLAN nutzen. Es bleibt aber abzuwarten, ob das WLAN dem zu erwartenden Ansturm gewachsen ist.

Neben der Gratisnutzung des Internets schafft die Deutsche Messe mit dem Visitor Center im neu gestalteten Informations Centrum (IC) einen zentralen Anlaufpunkt für alle CeBIT-Besucher. Wer Ruhe sucht, findet diese in den Loungeräumen. Auch kurzfristige Hotelreservierungen und Mietwagenbuchungen lassen sich im IC erledigen. Ein Copy-Shop, ein zentrales Informationssystem, ein Media Shop, eine Internetlounge sowie ein "App Station Sales Office" runden das Serviceangebot ab. Um den CeBIT-Gästen die Möglichkeit zu geben, ihren Messebesuch individuell gestalten zu können, bietet das Visitor Center themenspezifische geführte Messerundgänge. Je nach Schwerpunkt der Guided Tour präsentieren Aussteller aus dem jeweiligen Fachgebiet die neuesten Produkte, Lösungen und Trends.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

sideBar



Copyright © community-radio.net. All right Reserve.
Design by : community-radio.net.