Microsoft CLIP

 

 Wir werden von folgenden Partnern unterstützt:


 

 

redgate

 

 

 

 

community-radio.net wird überprüft von der Initiative-S

Der Support für Windows XP läuft aus

"Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um" oder anders gesagt: "Wer ein veraltetes Betriebssystem auf dem Computer hat, darf sich nicht wundern, wenn plötzlich Geld von seinem Konto abgebucht wird". Dieser zugegeben etwas schiefe Vergleich soll Ihnen verdeutlichen, dass es Zeit wird zu handeln, falls Sie noch mit Windows XP ins Internet gehen. Einem aktuellen Sicherheitsbericht von Microsoft zufolge ist Windows XP sechs Mal anfälliger für Schadprogramme als aktuelle Betriebssysteme. Im folgenden Beitrag spricht Andrea Schindler mit Oliver Gürtler, Leiter des Gechäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland und Stefan Schuhmacher vom Bundesamt beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI genannt:

 

Andrea Schindler: Man muss es so sagen: Windows XP ist technisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit und sein offizielles Ende ist ohnehin besiegelt. Dazu Oliver Gürtler, Leiter des Geschäftsbereichs Windows:
Oliver Gürtler
Wir werden nach mehreren Verlängerungen den Support für Windows XP am 8. April 2014 endgültig einstellen. Konkret bedeutet dies, dass es ab dann keine Sicherheitsupdates und keine Aktualisierungen mehr gibt. Wer also diese letzten Monate verschläft, setzt seine – und auf Geschäftsebene auch die persönlichen Daten seiner Kunden und Partner – einem erheblichen Risiko aus.

Andrea Schindler: Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, empfiehlt dringend, möglichst sofort auf ein aktuelles Betriebssystem zu wechseln. Der IT-Sicherheitsexperte Stefan Schumacher beschreibt, was sonst passieren kann:
Stefan Schumacher:
Windows XP basiert auf heutzutage längst überholten Sicherheitsarchitekturen. Damit sind Angriffe von Viren, Spyware und Malware nahezu vorprogrammiert. Das kann dann wiederum zum Verlust aller persönlichen Dokumente führen – wie beispielsweise Urlaubsbilder, Programme oder Textdateien.

Andrea Schindler: Weitere Folge: Viele Soft- und Hardware-Hersteller stellen ihre XP-Unterstützung ebenfalls ein. Gründe genug, zu wechseln und das geht im Handumdrehen – noch mal Oliver Gürtler:
Oliver Gürtler:
Ja, um veraltete XP-Versionen reibungslos abzulösen, stellen wir unter windows.de einige praktische Online-Tools zur Verfügung. Zum Beispiel einen Upgrade-Assistenten, der prüft, ob die heute bereits installierten Programme auch sicher unter Windows 8 laufen.

Genau, und damit Sie sich überhaupt keine Gedanken machen müssen über den auslaufenden Support oder Sie vielleicht jetzt schon auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk sind, habe ich hier für Sie das aktuellste Betriebssystem von Microsoft für Sie: Windows 8 Pro und zwar in der ganz neuen 8.1-Version. Jetzt anrufen unter 01525-3773597.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

sideBar



Copyright © community-radio.net. All right Reserve.
Design by : community-radio.net.